*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Skulptur "Plauener S(p)itze" entsteht - Tag 10

Die Trockenzeit läuft... - nun heißt es erst einmal, sich in Geduld zu üben und zu warten.

Bevor ich das gute Stück heute in Folie gepackt habe, habe ich es nochmals ordentlich gewässert und mit einer Zementschlämme eingestrichen, um kleine Haarrisse direkt zu verfüllen.

Voraussichtlich am Freitag wird dann das Häubchen wieder gelüftet und das Ergebnis begutachtet. Bis dahin dürfen die "SpitzenSitze" gut verpackt langsam vor sich hintrocknen.

Was jetzt noch fehlt sind die Feinarbeiten, wie das Einarbeiten von echter Plauener Spitze, später die Grundierung und noch später die farbliche Gestaltung. Während ich die echte Plauener Spitze bereits am Freitag oder spätestens zu Beginn der kommenden Woche einarbeiten kann, müssen Grundierung und farbliche Gestaltung noch warten, bis der Beton gut durchgetrocknet ist. Das sind etwa 4 - 6 Wochen.

Zur Eröffnung des Skulpturen Parks am 23. April 2016 um 16 Uhr werden die "Plauener S(p)itze(n) also noch in edlem und originalem Betongrau erscheinen... ;-)

Bis dahin habe ich noch die Theorie zu meinem Werk auszuarbeiten und niederzuschreiben, das Wieso?-Weshalb?-Warum? - Das existiert bisher nur in meinem Kopf. :-D

Bis die Tage

Eure

Martina M.

Kommentar 0
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail